Werne/Langendreer - Alter Bahnhof

Reallabor

 

lutherLAB

Über den Stadtteil

Das Reallabor Werne/Langendreer-Alter Bahnhof liegt im Bochumer Osten. Östlich grenzt es an Dortmund und südlich an Witten. In dem Gebiet leben etwa 40.000 EinwohnerInnen. Der Raum ist an drei Bundesautobahnen angeschlossen und besitzt zwei S-Bahnhaltstellen. Die Anbindung an den Bochumer Hauptbahnhof, aber auch nach Dortmund, u. a. an die TU-Dortmund ist dadurch sehr gut. Nordöstlich des Untersuchungsraumes befindet sich das überregional bedeutsame Einkaufscenter Ruhr-Park. Werne und Langendreer sind zwei eigene Stadtteile, die eigene Stadtstrukturen aufweisen und durch die Bahngleise der S-Bahn Linie getrennt werden. Werne und Langendreer wurden 1929 im Zuge der Gemeindereform von der Stadt Bochum eingemeindet.

Das Kulturzentrum Bahnhof Langendreer, gelegen am ehemaligen Bahnhofsgebäude, ist ein überregional bekannter Veranstaltungsort. Auch die Diskothek Matrix ist über die Stadtgrenzen Bochums hinaus bekannt. Auf der Fläche eines ehemaligen Industriebetriebs in Langendreer entsteht zurzeit die World Factory der Ruhr-Universität Bochum. Diese soll als neuartiges Gründer- und Transfernetzwerk fungieren und Bochum als Wissensstadt stärken.

Aufgrund der vielfältigen strukturellen Herausforderungen befindet sich Werne/Langendreer-Alter Bahnhof in einem Stadterneuerungsprozess. Hierfür wurde ein Stadtteilmanagement eingerichtet. Dieses erbringt verschiedene Aufgaben im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“. Dazu gehören:

  • Aktivierung der BewohnerInnen und Akteure im Stadtteil
  • Ansprechpartner für BewohnerInnen, EigentümerInnen, MieterInnen und weitere Akteure
  • Vorbereitung und Organisation von öffentlichen Sitzungen und Veranstaltung

Durch diese Maßnahmen sollen dem Stadtteil Werne/Langendreer-Alter Bahnhof neue Impulse gegeben werden, um eine erfolgreiche zukünftige Entwicklung zu gewährleisten.

Unsere Aktivitäten

Reallabor LutherLAB

Reallabor LutherLAB

ehem. Lutherkirche

LutherLAB – Langendreer selbermachen!

Festival der Urbanen Produktion: 16.09.2017-19.10.2017

Mehr Informationen und wie es weiter geht unter: www.lutherlab.de

Eine Idee für den Stadtteil einreichen

11 + 6 =