Wattenscheid

Wattenscheid

Kurzbeschreibung

Wattenscheid ist ein Stadtteil Bochums und liegt am westlichen Rand der Stadt. Er grenzt an Essen und Gelsenkirchen. Aktuell leben in Wattenscheid ca. 73.000 Menschen, was ungefähr 20 % der Gesamtbevölkerung Bochums ausmacht. Wattenscheid war bis 1975 eine eigene kreisfreie Stadt. Dies macht sich auch heute noch in der städtebaulichen Struktur bemerkbar. Auch andere Aspekte, wie eine sehr ausgeprägte lokale Identität, charakterisieren den Stadtteil. Der Stadtbezirk ist verkehrlich sehr gut in die regionalen Strukturen eingebunden. Der Bezirk wird horizontal von der A40 gekreuzt und ist überregional durch einen eigenen Bahnhof an den Schienenverkehr angebunden. Bundesweit bekannt ist Wattenscheid für sein hohes Engagement und seine gute Ausbildung im Bereich Sport. Der TV 01 Wattenscheid Leichtathletik ist eine der erfolgreichsten Leichtathletikvereine Deutschlands und seine AthletInnen sind regelmäßig an Olympischen Spielen beteiligt. Die SG Wattenscheid 09 war zwei Spielzeiten in der Fußball-Bundesliga vertreten und spielt aktuell in der Regionalliga West.

Aufgrund der vielfältigen strukturellen Herausforderungen befindet sich Wattenscheid in einem Stadterneuerungsprozess. Hierfür wurde ein Stadtteilmanagement eingerichtet. Dieses erbringt verschiedene Aufgaben im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“.

Dazu gehören:

  • Aktivierung der BewohnerInnen und Akteure im Stadtteil
  • Ansprechpartner für BewohnerInnen, EigentümerInnen, MieterInnen und Interessierte
  • Vorbereitung und Organisation von öffentlichen Sitzungen und Veranstaltung.

Durch diese Maßnahmen sollen dem Stadtteil Wattenscheid neue Impulse gegeben werden, um eine erfolgreiche zukünftige Entwicklung zu gewährleisten.

Haben Sie Ideen, Fragen, Anmerkungen zu Urbaner Produktion in Wattenscheid?

10 + 5 =