Eröffnung der Ausstellung „Urbane Produktion“ in Wanne

Alle Termine anzeigen

Worum geht‘s?


Statt Koks, Eisen und Stahl werden in Bochum, Gelsenkirchen und Herne heute Schokolade, Öle und Pesto hergestellt. Auch Pilze, Stoffwindeln, Möbel, Maßschuhe, Gemüse und Käse gehören zu den Produkten, die in anderen Regionen in direkter Nähe von Stadtbewohner*innen produziert werden. Wer, wo, warum und wie in der Stadt produziert, beschäftigt das BMBF-Forschungsprojekt UrbaneProduktion.Ruhr seit dem Jahr 2016. Um die Erkenntnisse und Erfahrungen nicht nur in wissenschaftlichen Aufsätzen und Vorträgen zu präsentieren, wurde nun deshalb die Wanderausstellung konzipiert, um Ein- und Ausblicke rund um das Thema „Urbane Produktion“ zu geben.

Die Wanderausstellung zeigt die vielen Facetten städtischer Produktion, stellt produzierende Unternehmen und Gründungen – insbesondere aus dem mittleren Ruhrgebiet – vor und zeigt Möglichkeiten, Herausforderungen und Vorteile von wohnortnaher Produktion auf. Die Themen reichen von lebenswerten Quartieren und nachhaltiger Ökonomie über architektonische Lösungen und gläserne Produktion bis zu neuen und zukunftsfähigen Konzepten für Logistik und Handwerk.

Nachdem die Ausstellung bereits in Bochum Langendreer im LutherLAB und in Bochum Wattenscheid im Haus Wiesmann zu sehen war, wandert sie nun weiter ins Hallenbad nach Herne-Wanne.

Neben der Ausstellung, die an geöffneten Tagen ohne vorherige Anmeldung von allen Interessierten besucht werden kann, gibt es ein Rahmenprogramm mit Vernetzungsveranstaltungen von lokalen Unternehmen zu den Themen: „Nahrungsmittelproduktion und -verarbeitung in Wanne“, „3D-Druck meets medizinisches Handwerk“, „Holz-, Papier- und Möbelproduktion“ und „Neue Konzepte für Gärtnereien?“. Interessierte Unternehmen können sich dazu gerne unter www.urbaneproduktion.ruhr/termine anmelden.

Die öffentliche Vernissage findet am 21.10.2020 ab 18 Uhr im Hallenbad statt. Die Mitarbeitenden des Forschungsprojekts und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne freuen sich auf Ihren Besuch.

Die Ausstellung ist Teil des Forschungsprojektes „UrbaneProduktion.Ruhr“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Beteiligt sind das Institut Arbeit und Technik aus Gelsenkirchen, die Urbanisten aus Dortmund, die Hochschule Bochum, die Wirtschaftsentwicklung Bochum und die Wirtschaftsförderung Gelsenkirchen. Die Ausstellung findet unter den Auflagen der aktuell geltenden Hygienestandards statt.

 

Wann und Wo?

Mittwoch, 21. Oktober 2020
18:00 Uhr - 21:00 Uhr

Kreativ.Quartier Wanne | Hallenbad
Heinestraße 1
44649 Herne