Ruth GmbH & Co. KG

feine Confiserie-Produkte aus der Region

Steckbrief

Metternichstraße 7, 44867 Bochum (Firmensitz)

Typ urbaner Produktion: traditioneller Lebensmittelbetrieb

Produkte: Schokoladenwerk Bochum (Confiserie Ruth, Bistro, Lebensmittelproduktion), Lebensmittelfarbe, Formenbau, Confiserie- und Backzubehör

Gründung: 1968

Standort: Gewerbegebiet, angrenzend an Wohnbebauung, im Stadtteil Bochum-Wattenscheid

Beschäftigte: bisher 60, durch Neubau einer Produktionshalle und Showroom in Zukunft größeres Arbeitsplatzpotenzial

Kontakt: Gerhard Ruth (Gründer), Detlef und Volker Ruth, Max Ruth

02327 – 32 04 14

info@ruth-online.de

Schokoladenwerk Bochum: Burgstraße 1a, 44867 Bochum

Fotos (c) Viktoria Pätzold, Lauter.Kommunikation

 Ruth GmbH & Co. KG – Bochum

Ausgangslage im Stadtteil

Gegründet durch den gelernten Bäcker und Konditor Gerhard Ruth, besteht Ruth Confiserie seit über 70 Jahren in Wattenscheid und entwickelte sich aus dem gleichnamigen Café weiter. Mit der Produktion von Lebensmittelfarbe wie Zuckercouleur sowie der Spezialisierung auf Pralinen, Marzipan- und Schokoladenfiguren wurde im Jahr 1979 die heutige Produktionsstätte im Wattenscheider Industriegebiet gebaut. Mitte des Jahres 2019 konnte die Produktionsfläche mit einer angrenzenden Produktionsstätte beträchtlich erweitert werden (WAZ 2018 & 2020; Bochum Marketing o. J.). Das Werk in der Metternichstraße, welches nun bis zur Burgstraße erschlossen ist, liegt etwa 20 Gehminuten entfernt vom Bahnhof Wattenscheid. Es befindet sich in einem Gewerbegebiet, welches im Westen an Flächen für landwirtschaftliche Nutzung und im Osten an ein Mischgebiet mit Wohnungen grenzt. Im Gewerbegebiet nördlich und südlich des Betriebs sind weitere Produktionsbetriebe, ein Fitnessstudio sowie Auto- und Einzelhandel.

Geschäftsbereiche

Auf 1.250 qm werden bisher in drei Produktionslinien Lebensmittelzusatzstoffe, Confiserie-Produkte und Formen hergestellt, wobei die ersteren das größte Wachstum verzeichnen. Die Lieferung der Produkte erfolgt weltweit. Zudem kooperiert Ruth Confiserie mit lokalen Unternehmen. Während lokale und kommunale Unternehmen spezifische Marketing-Produkte von Ruth einkaufen, sind es auch Zulieferer wie Krupp, die wiederum Kunststoffe an Ruth liefern, oder Druckereien, die Verpackungen herstellen (UrbaneProduktion.Ruhr 2019).

Erfolgsbausteine und Wachstum

Die Expansion der Konditorei Ruth und des gleichnamigen Cafés zu einem Produktionsbetrieb erfolgte zunächst über die Entwicklung des Geschäftsbereiches Lebensmittelfarbe. Die hergestellten Produkte wurden an andere Bäckereien und Konditoreien verkauft – was lukrativ war, denn die Herstellung von Lebensmittelfarben, wie bspw. Zuckercouleur, ist für eine einzelne Backstube ein aufwendiges und zeitraubendes Verfahren. Ermöglicht hat dies vor allem die Vernetzung der Betriebe untereinander und die Kontaktpflege des Gründers Gerhard Ruth (WAZ 2018). Die Söhne Detlef und Volker Ruth stiegen mit dem Bau der 1.250 qm umfassenden Produktionshalle im Jahr 1982 in Wattenscheid mit in das Unternehmen ein, was seitens Gerhard Ruths die Bedingung für die Vergrößerung darstellte. Mittlerweile entstand in unmittelbarer Nachbarschaft ein weiterer Produktionsstandort. Die Firma kaufte das 2.500 qm große ehemalige Haribo-Gelände, welches an das Ursprungsgrundstück anschließt, und vergrößerte sich damit beträchtlich. In der neuen gläsernen Produktion ist ein Café und ein Shop zu finden, der durch eine Glasscheibe Einsicht in den Produktionsbetrieb erlaubt (UrbaneProduktion.Ruhr 2019). Ruth plant derzeit, Kooperationen mit kulturellen und touristischen Anbietern auszuweiten. In diesem Zusammenhang sollen beispielsweise (Fach-)Seminare oder Junggesellenabschiede im Werk stattfinden können (ebd.).

Infolge der Übernahme der Geschäftsleitung durch Max Ruth ist weiterhin geplant die Marke Ruth Confiserie zu etablieren, da die Produkte zuvor nicht unter dem Namen der Firma verkauft wurden (WAZ 2020). Dazu ist sicherlich auch die Produktion und Vermarktung neuartiger Trendprodukte, wie der Ruby Schokolade, einer rosa gefärbten Schokoladensorte, dienlich (UrbaneProduktion.Ruhr 2019).

Fazit

Marketingstrategien und Wachstum hängen im Rahmen der Firmenstrategie für die Firma Ruth unmittelbar zusammen: Die Marke Ruth soll durch die gläserne Produktion, Veranstaltungen und Events bekannter werden und damit auch Wachstumsimpulse für die Wattenscheider Wirtschaft setzen. Im Rahmen der Wachstumsstrategie sollen weitere Arbeitsplätze entstehen, was angesichts der enormen Vergrößerung auf nun über 3.750 qm regional ein bedeutsames zusätzliches Arbeitsplatzpotenzial darstellt. Die Firma Ruth hat hier die Möglichkeit, sich in Wattenscheid und Bochum zu einem bedeutsamen Player zu entwickeln, was nicht nur die Entwicklung von Einfacharbeitsplätzen in der Produktion angeht, sondern auch die angegliederten Aufgaben im Marketing-, Technik- und Controllingbereich, die mit der Expansion einhergehen.

Ein weiterer Anhaltspunkt für den Erfolg des Unternehmens liegt in der integrierten Produktion – die Formen, Werkzeuge und die fertigen Schokoladenprodukte ermöglichen die schnelle Anpassung der Produktion hinsichtlich spezieller Anfertigungen und Trends (vgl. Bochum Marketing). Im Rahmen der Erlebnisgastronomie des zugehörigen Cafés, in dem die Gäste sich ihre eigenen Schokoladenkreationen anfertigen lassen können, kann in Zukunft sicherlich weiteres Kund*innenpotenzial generiert werden, wenn die Produkte schließlich in den Supermärkten erhältlich sind (Bochum Marketing o. J.).

Autorinnen: Hannah Brack, Bochum Wirtschaftsentwicklung und Sarah Wettig, Institut Arbeit und Technik (06.07.2020)

 

Quellen: